Institutsgeschichte

Chronik

1967 Gründung des Instituts für Hüttenmaschinen (IfH) in der Fachabteilung Maschinenbau (des späteren Fachbereichs Maschinenbau und Verfahrenstechnik) der Fakultät für Bergbau und Hüttenwesen und berufung von Dr.-Ing. Friedrich Wilhelm Griese auf die Professur für Hüttenmaschinen und Maschinelle Anlagentechnik. Das Institut ist in den Räumlichkeiten des Fritz-Süchting-Instituts für Maschinenwesen untergebracht.

1971 Einrichtung der Professur für Konstruktive Gestaltung (später Materialfluß und Projektierung) am IfH und Berufung von Dr.-Ing. Hans-Joachim Torke.

1973  Richtfest für die neuen Räumlichkeiten des Instituts in der Leibnizstraße, dem damaligen Neubaugebiet Feldgraben.

1976 Umzug des Instituts ins neue Gebäude in der Leibnizstraße.

1978 Das Institut wird umbenannt in Institut für Hüttenmaschinen und Maschinelle Anlagentechnik.

1980 Emeritierung des Institutsgründers Professor Griese.

1985 Berufung von Dr.-Ing. Harald Zenner auf die ehemalige Professur von Friedrich Wilhelm Griese. Die Denomination der Professur lautet nun Maschinelle Anlagentechnik und Betriebsfestigkeit.

1993 Umbenennung des Instituts in Institut für Maschinelle Anlagentechnik und Betriebsfestigkeit (IMAB).

1995 Professor Torke wird pensioniert.

1996 Wiederbesetzung der ehemaligen Professur von Professor Torke, nun Professur für Anlagenprojektierung und Materialflußlogistik mit Dr.-Ing. Uwe Bracht.

2003 Pensionierung von Professor Zenner und Wiederbesetzung seiner ehemaligen Professur, nun Professur für Betriebsfestigkeit und Systemverhalten, mit Prof. Dr.-Ing. Alfons Esderts.

2019 Pensionierung von Professor Bracht.

 

Professoren am IMAB

Griese.png
Professor Dr.-Ing. Friedrich Wilhelm Griese

Professur für Hüttenmaschinen und Maschinelle Anlagentechnik
von 1967 bis 1980

Torke.png
Professor Dr.-Ing. Hans-Joachim Torke

Professur für Konstruktive Gestaltung
von 1971 bis 1978
Professur für Materialfluß und Projektierung
von 1978 bis 1995

Zenner.png
Professor Dr.-Ing. Harald Zenner

Professur für Maschinelle Anlagentechnik und Betriebsfestigkeit
von 1985 bis 2003

Bracht.jpg
Professor Dr.-Ing. Uwe Bracht

Professur für Anlagenprojektierung und Materialflußlogistik
von 1996 bis 2019

Esderts_Alfons_DSC8756_klein.jpg
Professor Dr.-Ing. Alfons Esderts

Professur für Betriebsfestigkeit und Systemverhalten
seit 2003

Quellen

  • Müller, G.: Der Lehrkörper der Technischen Universität Clausthal sowie ihrer Vorläufer. 1775 bis 1999. Schlütersche GmbH & Co. KG, Verlag und Druckerei, Hannover 2000
  • Fachbereich Maschinen- und Verfahrenstechnik der Technischen Universität Clausthal (Hrsg.): Festschrift. 20 Jahre Maschinenbau und Verfahrenstechnik. 1066 - 1986. an der Technischen Universität Clausthal. Clausthal-Zellerfeld, 1986
  • Technische Universität Clausthal (Hrsg.): Darstellung der Fachbereiche der Technischen Universität Clausthal 2002 in Zahlen. Clausthal-Zellerfeld, 2002
  • Technische Universität Clausthal (Hrsg.): Professorinnen und Professoren der Technischen Universität Clausthal. Quensen Druck + Verlag GmbH, Hildesheim, 2018
  • Graf, T.: Institut für Maschinelle Anlagentechnik und Betriebsfestigkeit. Festschrift anlässlich des 80. Geburtstags von Professor Griese, Januar 1994